Kreative Stoff Verwertung

Auf dem Bloggertreffen im Januar hatte Geraldine erzählt, sie wolle eine Stoffverwertungs-Challange starten. Die Idee klang interessant. 15 Teilnehmer sollten den selben Stoff erhalten und damit etwas zaubern. Ihrer Kreativität sollte keine Grenzen gesetzt werden. Keine Vorgaben, jede wie er mag. Das klang toll und ehrlich gesagt konnte ich es kaum erwarten bis der Startschuss gefallen ist. Ich wollte einfach unbedingt dabei sein. Anfang Mai war es dann endlich soweit, der Startschuss für die Anmeldung fiel und kurz darauf war der Stoff auch schon in meinem Postkasten. Und dann begann die Grübelei. Ehrlich, ich hatte keinen Plan. Ich hatte keine Idee, also blieb der Stoff erstmal liegen. Letztendlich kam mir dann doch die Idee, etwas für den Jüngsten zu nähen und nicht für mich. Ich habe mich für einen Sonnenhut entschieden.

Auf der „Alles Näht“ haben ein paar schon gesehen was ich mit meinem KSW Stoff mache, ich hatte den Hut als Nähprojekt mit dabei. Das Schnittmuster ist ganz simpel, und es gibt einige gratis Downloads für genau so einen Hut. Ich wurde mehrfach gefragt, welchen Schnitt ich verwendet habe, und ganz ehrlich, ich weiss es nicht mehr wo ich ihn her habe. Auf den Schnittmuster Teilen steht kein Copyright oder Designer oder ähnliches und ich habs mir leider nicht vermerkt. Ich meine es war ein Burda Download, aber bitte, meine Hand kann ich dafür nicht ins Feuer legen. Der London Oberstoff ist relativ dünn, daher habe ich den Hut mit Jeans abgefüttert. Eine zusätzliche Verstärkung habe ich mir damit erspart, ich wollte auch nicht das der Hut zu steif wird, sondern schön weich bleibt. Das ist auf Kinderköpfen einfach angenehmer.

Gleich nachdem ich fertig war kam aber der Zweifel ob der Hut überhaupt passen wird. Er wirkte recht gross. Im Schnittmuster stand passend für 1-2 Jahre. Ich habe vor der 1. Anprobe ziemlich geschwitzt, was hätte ich machen sollen, wenn er nicht gepasst hätte? Der Stoff war mit diesem einen Projekt komplett aufgebraucht. Aber er passt wie angegossen. Der Kopf hat noch ein klein wenig Luft. Der Hut passt also bestimmt noch im nächsten Sommer. Ich finde ihn zuckersüss und bin begeistert. Bei Create in Austria und bei Cherry´s World könnt ihr euch alle anderen Werke ansehen, die aus diesem Stoff entstanden sind. Ich bin selbst schon ganz gespannt, was die anderen gezaubert haben. Danke Birgit & Geraldine für die Organisation, es hat wirklich Spass gemacht.

XOXO

Michaela

verlinkt: DienstagsDinge, Creadienstag, Made4Boys

19 Kommentare

  1. Wenn er nicht gepasst hätte, hättest du ihn tragen müssen! 😀 Er hat ja wirklich riesig gewirkt, super, dass er jetzt doch so gut passt. Ganz süß geworden. 🙂

    glg
    Claudia

  2. Entzückend!
    Und auch praktisch- mit dem hellen Oberstoff reflektiert der Hut die Sonne statt sie anzuziehen.
    Einmal in Größe 3-4 Jahre, bitte 😉
    Alles Liebe, Tanja

    • würde ich dir sofoooooort machen, aber der Stoff ist aus *lol*
      aber du hast recht, von der Sonnenseite aus hab Ichs noch gar nicht betrachtet
      <3

    • danke <3 ich hab mir sagen lassen, der Hut von Schnabelina soll auch super sein, falls du ein Schnittmuster suchst, und viele nähen auch aus Jersey, ist offenbar auch möglich, hab ich aber noch nicht versucht

  3. Hach, der Hut ist steil – ich mag Hüte ja sehr. Und du bist definitiv die Einzige mit diesem Projekt 😉 Zuckersüß und superpraktisch! LG, Jenny

  4. Der ist echt niedlich!! Ich habe eine kleine Tochter für die so ein Hut super passen würde! Danke für die schöne Inspiration!

    Alles Liebe,
    Jules

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.