Nähmob Kleid {Rums #34/16}

Wuhooo, als Annelie von Ahoi zum sommerlichen Nähmob aufgerufen hatte, wusste ich, das wird ein Spass, da will ich unbedingt dabei sein. Der letzte Nähmob an dem ich mich beteiligt hatte war ja im Herbst, viel zu lange her. Und diesmal war es ja eine super geniale Sommerchallange. Ein Kleid. Jetzt muss ich ehrlich gestehen, ich bin nicht so der Fan von Kleidern und Kleidchen. Und ich habe wirklich lange überlegt welcher Schnitt zu mir passen könnte. Ich will ja, wenn ich schon etwas für mich nähe, das ich es auch wirklich tragen werde.

Das perfekte Kleid

Also begann die (leider) mühsame Suche nach dem passenden Schnitt. Denn ich hatte (leider) schon einen ganz genau Vorstellung im Kopf von meinem fertigen Kleid. Alle Recherchen zum Trotz fand ich aber keinen passenden Schnitt. Erst eine Umfrage in einer Nähgruppe brachte mich zu Dorlores von Milchmonster.


Ich habe mich vom Grundgerüst an den Schnitt gehalten, ihn aber in der Länge angepasst und auch ab der Taille einige Änderungen vorgenommen damit das fertige Kleid meinen Vorstellungen entspricht. Im Nachhinein würde ich sagen, ich hätte den Schnitt fast selbst zeichnen können, obwohl, nein, es war schon eine Zeiteinsparung auf einen fertigen Schnitt zurückzugreifen.  Ich habe den Rockteil ziemlich geschmälert, weil er im Original doch sehr sehr stark ausgestellt ist. Wirklich TOP sind die Abnäher. Die sitzen bei mir wirklich perfekt. ich hatte nämlich wirklich Angst, das sie nicht da sitzen, wo sie hingehören, aber sie sind wirklich große Klasse.   Jetzt bin ich allerdings mehr als nur zufrieden mit meinem Blusenkleid. Ich wollte es tatsächlich genau SO haben. Länge kurz bis übers Knie, mit Knopfleiste bis nach unten, kurzen Ärmeln und aus weichem Bio Voile von biostoffe.at, GOTS zertifiziert, der wirklich traumhaft auf der Haut ist. Jetzt im Sommer trage ich dazu einfach nur FlipFlops. Und dann ab ins Freibad oder zum Strand. So herrlich.

nähmobb

Und im Winter einfach Leggins, Stiefel und Strickjacke dazu. Aber daran wollen wir noch lang nicht denken deswegen kommt jetzt einfach mein sommerliches #nähmob Bild am Strand von Grado in Italien ❤️

XOXO

Michaela
verlinkt: Rums, #nähmob, ich näh Bio

2 Kommentare

  1. Hah! Und ich denk mir gerade: Diese geriffelten Sandbänke auf dem Foto: Das sieht aus wie in Grado. (Wo wir jeden Sommer meiner Kindheit zwei Wochen verbracht haben.) Das Kleid steht Dir gut, aber was meinst Du mit „Länge bis kurz übers Knie“? Auf den Fotos sieht es viel kürzer aus, woran liegt das? Liebe Grüße, Gabi

    • ich habe Handbreit über dem Knie zugeschnitten, mit versäubern wurde es dann die Länge, gerade richtig und genau so wie ich es wollte 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.