#gleicheChancen – Schule und Bildung für alle Kinder

Jedes Kind hat ein Recht auf Schule und Bildung

Stell Dir vor du bist 6 Jahre alt. Sei ein paar Wochen gehst du nun in die Schule. Du hast deinem allerersten Schultag den ganzen Sommer über entgegen gefiebert. Du warst richtig aufgeregt.
Von deinen Eltern hast du eine wunderschöne neue Schultasche bekommen und du durftest dir für deinen großen Tag ein neues Kleid aussuchen. Am 1. Schultag waren alle dabei. Mama, Papa,
und auch deine Omas und Opas. Und es gab eine grosse Schultüte mit allerlei Überraschungen
nur für dich. Ein toller Tag. Und du bist jeden Tag sehr froh das du endlich in die Schule zu gehen.

Leider geht es nicht allen Kindern so.

Stell dir vor du bist 6 Jahre alt und ein Flüchtlingskind in Österreich. Du bist im letzten Sommer mit deinen Eltern und deinem kleinen Bruder nach Österreich gekommen. In deinem Heimatland herrscht Krieg. Deine Eltern hatten Angst um ihr Leben, Angst um ihre Kinder. Sie wollten ein besseres Leben für sich selbst und eine Zukunft für euch alle, deswegen sind sie geflüchtet.
Nach wochenlanger, anstrengender Reise, seid ihr in dem Land angekommen, in dem ihr euch
ein Leben in Frieden erhofft. Du hast mit deinen Eltern schon in einigen Unterkünften gelebt.
Kurze Zeit ward  ihr auch von deinem Vater getrennt. Du hast ihn sehr vermisst.
Endlich habt ihr eine kleine Wohnung bekommen. Alle zusammen. Zum Leben reicht sie für euch, selbst Spielzeug hast du geschenkt bekommen. Und gebrauchte Kleidung. Du vermisst deine alten Freunde und vor allem deine Großeltern. Eigentlich solltest du schon seit ein paar Wochen zur Schule gehen, aber die bürokratischen Hürden haben es bisher unmöglich gemacht, dich in einer Klasse unterzubringen. Und dabei würdest du so gerne lesen und schreiben lernen. Und rechnen. Und die fremde Sprache endlich verstehen. Und mit anderen Kindern spielen.
Ganz einfach Kind sein.

gleichechancen

#gleicheChancen

Ich bin fest davon überzeugt, wie, wo und unter welchen Umständen wir geboren werden ist Glücksache. Niemand sucht sich Hunger, Gewalt und Krieg aus. Niemand will unter diesen Umständen leben oder gar Kinder gross ziehen.
Alle Kinder haben die gleichen Chancen verdient.
Wäre es nicht schön, wenn jedes in Österreich lebende Kind, die gleiche Chance hätte?
Ja, denn jedes Kind hat das Recht auf #gleicheChancen. Ein Recht auf Bildung, ein Recht auf Integration. Es muss einfach möglich sein, schneller zu handeln und zu helfen.

Das SOS Kinderdorf nimmt sich dieser Problematik an und hat eine tolle Aktion gestartet.

Nach einer fernöstlichen Überlieferung geht beim Falten
von 1000 Origamifiguren ein Wunsch in Erfüllung.
Wir wünschen uns gleiche Rechte für alle Kinder und Jugendlichen
und werden diese Symbole der Hoffnung der Bundesregierung übergeben, damit unser Wunsch in Erfüllung geht.

und so geht’s

    • Anleitung ausdrucken
    • falte eine Taube und zeige sie auf Instagram, Twitter oder Facebook (auf deinem Profil oder auf der SOS Kinderdorf Seite) und verwende den Hashtag #gleicheChancen
    • andere Möglichkeiten um mitzumachen findest du auf der SOS Kinderdorf Seite
    • teilt diese tolle Aktion

Lasst uns alle gemeinsam ein Zeichen der Hoffnung setzten. Echte Hoffnung für geflüchtete Kinder und Jugendliche, falten wir zusammen Tauben. Zusammen können wir mehr bewegen.

XOXO
Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.