Unsere neue Tragejacke – mein Tragling & ich

Ja, der Jüngste ist jetzt 2 Jahre alt, aber trotzdem Tragen wir immer noch gerne. Das heisst.
Ich trage. Er geniesst.
Nein, eigentlich geniessen wir das Beide immer noch sehr. Und zum Herbstwetter und der Übergangszeit gehört dann leider auch schlechteres Wetter. Und kühlere Tage. Im letzten Jahr hatte ich eine ordentliche Tragejacke. Eigentlich hat sie uns schon kurz nach der Geburt begleitet und war auch wirklich unersetzlich. Nachdem das Tragen aber weniger wurde, habe ich sie nach dem letzten Winter weggegeben und nur noch eine übergrosse Outdoorjacke verwendet. Ja, das geht. Aber ganz ehrlich – mit Tragejacke ist es einfach viel feiner. Weil sie dem Körper des Kindes angepasst ist, und sich so viel besser an 2 Körper anschmiegt.

lilbee4

Neue Tragejacke – lohnt sich das noch?

Eine neue Jacke will und wollte ich mir für die kommenden kühleren Tage nicht mehr anschaffen. So hat es sich perfekt getroffen, das es für meinen absoluten Parka Lieblingsschnitt jetzt auch einen Trageeinsatz* gibt. Das ist perfekt, denn so ist die Jacke auch solo verwendbar ohne das sie schon von Weitem  „Tragling“ oder „schwanger“ schreit.
Erst im Frühling hatte ich mir einen Wind&Wetter Parka genäht – damals aus Walk.
Und ich bin mit der Passform mehr als nur zufrieden gewesen.
Diesmal habe ich mich auf Jackenlänge beschränkt und festeren Baumwollkörper vernäht und den Parka nicht gefüttert. Für kühlere Herbsttage, aber auch im Frühling und Sommer perfekt, wenn es einmal kühler sein sollte.

lilbee1lilbee2lilbee3

Viele Details die sich lohnen

Detailverliebt wie ich nunmal bin, habe ich auch an meiner Jacke ein paar feine Details.
Mein Kordanzug an der Kapuze hat 4 Ösen anstatt der vorgesehenen 2.
So kommt die Kordel am hinteren Kapuzenteil nach draussen. Ausserdem habe ich innen einen zuckersüssen Häschen Baumwollestoff vernäht.

lilbee10Besonders aufgehalten haben mich die Steppnähte, die ich diesmal aus Jeansnähgarn gemacht habe. Ohne Steppnähte hätte es einfach nicht gepasst und auch wenn es ein tatsächlich recht grosser Mehraufwand war, hat es sich gelohnt. An den Ärmeln habe ich wieder versteckte Armbündchen genäht, nach diesem Tutorial.

lilbee8Den Kordelzug an der Taille habe ich wieder ins Innere des Parka verlegt. Wie das genau funktioniert, kann man in meinem Tutorial nachlesen. Nacharbeiten sehr empfehlenswert.
Und natürlich habe ich ein SnapPap Label aufgenäht.

lilbee7

Wichtig war mir auch wieder der Kinnschutz, den ich eigentlich immer aus Bündchen nähe.
Und besonders genial an der Tragejacke ist der Windschutz im Trageiensatz, so wird es auch Mama nicht kalt weil der Trageeinsatz am Hals extra geschlossen werden kann.

Alle Facts auf einen Blick

Wind & Wetter Parka als lange Version und Jackenversion. Dazu passend gibt es die Möglichkeit einen Trageinsatz zu nähen – für vorne und für hinten. Außerdem noch als Zusatz einen Schwangerschaftseinsatz.
WOW sag ich da, weil ich eigentlich bisher keinen Schnitt für alles kannte.
Bei Lotte & Ludwig findet man alle Infos wo der Schnitt erhältlich ist.
Das Video möchte ich noch hier lassen, alle Tragemöglichkeiten auf einen Blick.


XOXO
MIchaela

 

verlinkt: Create in Austria, Rums

*Schnitt im Zuge des Probeneähens zu Verfügung gestellt.

8 Kommentare

  1. Super toll!
    Dein WWP gefällt mir ausgesprochen gut. Woher hast du denn den Köper-Stoff?
    Schade, dass mein Kleiner sich nicht mehr gerne tragen lässt- also im Bondo. Auf dem Arm schon. Is klar ne?
    Liebe Grüße Miriam

    • Danke liebe Miriam <3
      Ich denke unserer Tragezeit wird auch nicht mehr allzulange dauern, schade eigentlich, es ist schon fein und praktisch

      Den Körperstoff habe ich bei Stoffe.de bestellt
      Liebste Grüße
      Michaela

  2. Claudia Andrianaivo

    Die Jacke ist super schön und bei den derzeitigen Temperaturen ist so ein kleiner Backofen zum Kuscheln bestimmt fein. 😀

    Glg
    Claudia

  3. Der ist genauso schön, wie dein letzter Parka, nur eben anders 😉
    Ich versinke dein Tutorial zum „versteckten Tunnelzug“ nähen mal eben noch bei mir, gell? Also nicht wundern, wenn du Klicks von meinem Blog hast 🙂
    Liebe Grüße,
    Uli

  4. Pingback: ein neuer Parka für den Herbst -

  5. Pingback: Monatsrückblick -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.