Hausmittel bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit – Ingwer&Thymian

Hausmittel

Hausmittel bei leichten Erkältungen sind in der Regel mein Mittel der Wahl um Husten, Schnupfen und Heiserkeit den Kampf anzusagen. Leider passiert es in der kalten Jahreszeit früher oder später – Husten, Schnupfen, Heiserkeit haben uns im Griff. Welche Hausmittel bei uns sofort helfen verrate ich jetzt.

Thymian

Husten ist bei uns der hartnäckigste Kerl. Einmal da, wird man ihn meistens nur relativ schwer wieder los. Meistens macht er dann reihum die Runde bis es wieder von vorne los geht. Gängige Hustensäfte aus der Apotheke enthalten meistens massig Zucker und helfen selten nur so gut, das ich sie vorbehaltlos weiterempfehlen würde. Deswegen greife ich hier auch gerne zu einem Hausmittel – Thymian.

Die ätherischen Öle des Thymian wirken schleim – und krampflösend. Außerdem hat er eine antibakterielle und immunstärkende Wirkung. Daher ist er bei Husten und Erkältung ein wunderbares Hausmittel. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig, genauso wie die Verarbeitungsformen.

Hausmittel

Zum Sirup verarbeitet kann er einfach löffelweise eingenommen werden. Oder zu einem Balsam verarbeitet werden, den man sich auf Brust und Rücken aufträgt. Vor allem nachts wunderbar. Diese tolle Alternative zu anderen Produkten aus der Apotheke ist auch schon für die Kleinsten anwendbar. Bei Elfenkindberlin gibt es ein wunderbares Rezept sowohl für den Sirup als auch für den Balsam. Außerdem ist es bei Husten wirklich ratsam, einen Bronchial Tee zu trinken. Eine Mischung aus der Apotheke, die Thymian enthält, über den Tag verteilt 3-4 Tassen getrunken, ist nie verkehrt. Meistens stellt sich eine Besserung sehr schnell ein.

Ingwer

Meistens fängt die Erkältung mit Kopfschmerzen und einem Kratzen im Hals an. Ich fühle mich meistens matschig und könnte den ganzen Tag schlafen. Ich bin dann einfach nicht fit. Oft kann ich im Anfangsstadium die Erkältung noch abfangen. Mit Ingwer.

Die Wirkungen des Ingwer auf den Körper sind vielfältig, er ist zum Beispiel bei Übelkeit sehr gut einsetzbar. Aber auch bei Erkältungen ist seine Wirkung auf das Immunsystem nicht zu unterschätzen. Ingwer wikt entzündungshemmend und schmerzlindernd und regt das Immunsystem an.

Hausmittel

Der Ingwer an sich hat heute zunehmend mehr Bedeutung in unserem Leben. Eine so tolle Knolle, die wirklich in vielen Lebenslagen hilfreich ist. Einfach ein paar Scheibchen abgeschnitten und mit heissem Wasser überbrüht ein absolut perfekter Trunk bei Erkältungen. Nur mögen nur die allerwenigsten den scharfen Nachgeschmack, aber Zucker kann helfen.
Ich mache mir einen ganzen Vitamincocktail, der einfach wie ein Turbo in meinem Körper helfen soll damit ich nicht krank oder eben schnell gesund werde.

Vitamincocktail

1/4 Salbeitee, 1/4 Orangensaft, eine 2cm dicke Scheibe Ingwer überbrüht mit heissem 1/4 Liter heissem Wasser. Wem die Mischung zu sauer ist, der gibt noch 1/4 Apfelsaft hinzu. Alternativ lässt sich auch mit Multivitainsaft arbeiten. Über den Tag verteilt getrunken hilft so eine Mischung wirklich grandios.

Und wer den Ingwer Effekt schnell spüren will, dem empfehle ich 1x täglich einen Ingwer Shot. Ein Rezept dazu findet man bei  Einfach grünlich. Hilft mir sofort, und ich trinke täglich ganz vorsorglich einen Shot wenn rundherum um mich alles krank sind.

 

!!! Bitte vergesst nicht, bei hartnäckigen Krankheitsbeschwerden, sehr hohem und über Tage anhaltendem Fieber und starkem Husten, der sich innerhalb von ein paar Tagen nicht bessert – geht unbedingt zum Arzt und lasst euch und vor allem eure Kinder, unbedingt mal ansehen und abhören!!!

Gute Besserung an alle Schnupfennasen da draussen.

XOXO
Michaela

 

mehr Infos über Ingwer, Thymian und Co gibts bei den #kräutermamas

und bei meiner Bloggerkollegin Judith von Stadtmama findet ihr einen wunderbaren Artikel über Hausmittel für Kinder/ 10 natürliche Hausapotheken Must-haves

5 Kommentare

  1. Meine Mama hat mir erst letzte Woche Ingwersirup gemacht. Für die Kinder (geschmacklich) nichts, aber ich nehme ihn 😉
    Danke fürs verlinken und für die Ergänzungen und Links!
    Judith

  2. Pingback: #topoftheweek KW 4 – D-Day mal anders

  3. Pingback: Tipps für Gemüsegarten und Kräuterbeet • Mami rocks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.