Gesichtsmaske selbst gemacht – Naturkosmetik für deine Haut

Gesichtsmaske selbst gemacht

Weiche Haut wie ein Babypopo – davon träumen die Meisten. Gerade das Gesicht ist allerdings gerade im Winter durch die Witterung sehr trocken. Eine Gesichtsmaske selbst gemacht aus natürlichen Zutaten ist da bestimmt nicht verkehrt.

Kennt ihr das? Die Gesichtshaut fühlt sich rauh und müde an? Ich schon, im Winter immer. Früher, in kinderlosen Zeiten, habe ich mir an solchen Tagen eine Gesichtsmaske gegönnt. Heute vergesse ich ehrlich gesagt ganz oft auf mich selbst. Die Kinder stehen einfach an erster Stelle. Mamas kennen das.

Gesichtsmaske selbst gemacht

Dabei wäre und ist es so einfach, sich mit wenigen Zutaten und ganz schnell eine feine Gesichtsmaske zu machen, ohne viel Tamtam. Und weil ich Naturkosmetik wirklich mag, zeige ich euch, wie schnell eine Gesichtsmaske selbst gemacht ist. Alles, was man dazu braucht, hat man meistens im Kühlschrank. Und ich finde es außerdem ganz gut genau zu wissen, was ich an meine Haut lasse.

Gesichtsmaske selbst gemacht - Naturkosmetik für deine Haut

Honig Gesichtsmaske selbst gemacht

Du benötigst 100 g Naturjoghurt den du mit 1 Esslöffel voll Honig vermischst. Gut verrühren bis eine geschmeidige Masse entsteht.  Diese wird mit einem Pinsel im Gesicht auftragen. Augen und Mundpartie aussparen. Und einfach geniessen. Joghurt und Honig zusammen machen die Haut einerseits sehr frisch, andererseits streichelweich.

Die Maske wird nach 15-20 Minuten einfach mit warmen Wasser angespült oder mit einem Kosemtikpad abgenommen. Übrigens eigenen sich hierfür meine #zerowaste Kosemtikpads besonders gut, weil sie schön weich und angehen auf der Haut sind. Den ganzen Artikel findest du hier: Kosmetikads #zerowaste – EBook für dich.

Gesichtsmaske selbst gemacht - Naturkosmetik für deine Haut

Meine Haut hat schon kurz nach dem Auftragen der Maske zu kribbeln begonnen, sie hat die Feuchtigkeit, die das Naturjoghurt spendet, offensichtlich gebraucht. Auch wenn ich mich damit nicht gerade fotogen oder gar sexy finde. Nicht desto trotz – meine Haut liebt Masken regelrecht. Deswegen habe ich noch ein paar andere ausprobiert, die ich euch demnächst zeigen möchte.

Neugierig? Dann folge mir doch auf Facebook, damit du keine Beitrag verpasst.

XOXO
Michaela

verlinkt: Create in Austria, Creadienstag, DienstagsDinge

Fotos: Miriam Mehlman (@miriamblitzt)

2 Kommentare

  1. Ich bin für so Masken einfach zu ungeduldig…. mir kommen solche 20min dann wie Stunden vor…. obwohl ich schn glaub, dass es wirkt.
    Übrignes der Turban steht dir auch gut 🙂
    LG Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.