Pakke – mein neuer Begleiter für den Sommer

pakke

Der Sommer kommt immer näher, spürt ihr es auch? Das bedeutet, auch die Badesaison rückt immer näher. Warum ich am liebsten mit Rucksack unterwegs bin und wer dieser Pakke ist, möchte ich euch erzählen.

Der Sommer und die Badesaison rücken näher. Zeit, jetzt schon Vorbereitungen zu treffen und unsere Grundausstattung zu überprüfen und zu erneuern. Denn im Sommertrubel, wenn alle nur noch ans Wasser wollen, fehlt mir dann die Zeit, unsere Basics zu überarbeiten.

pakke

pakke

Wenn wir als ganze Familie unterwegs sind um schwimmen zu gehen, haben wir meisten zwei große Taschen mit dabei. Ich möchte nicht sagen, das es Säcke sind. Sie sind wie die großen blauen vom Möbelschweden. Nur kleiner. Verständlich?
Sie sind praktisch, weil man sie selbst im Badebereich abstellen kann wenn es nass ist. Es macht ihnen nichts. Das gefällt uns. Und nach dem schwimmen ist es total praktisch, wenn alle Badeutensilien nass sind und einfach in der Tasche verschwinden können.

Als ganze Familie ist das toll. Alleine mit 3 Kindern löse ich es immer anders.
Dann muss jedes Kind seine 7 Sachen selbst in einem Rucksack transportieren. Nur ich hatte bisher keinen, der ausschließlich für solche Gelegenheiten gedacht ist.

Pakke der Allrounder

Dem ist jetzt anders, denn jetzt hab ich einen Neuen. Einen Pakke.
Zwar ein klein wenig aufwändiger in der Herstellung, aber auch nur dann, wenn man Schnick Schnack möchte. Mein Pakke ist eigentlich sehr einfach gehalten, ich habe die im Futter vorgesehenen Taschen komplett weggelassen, mir aber an der Außenseite ein Zusatzfach genäht. Mit einer Unterteilung – die eine Seite kleiner als die andere. So kann ich eine Zeitschrift, Trinkflasche, etc außen einstecken, um die Dinge schnell griffbereit zu haben.

pakke

pakke

In den großen Innenteil passt mein großes Handtuch und eine kleinere Badetasche, in der ich meine Geldtasche, Handy, Autoschlüssel und Sonnencreme verstauen kann. Nasse und trockene Sachen kommen so nicht in Berührung mit einander. Was ich an Pakke sehr cool finde, ist die Verschlußlösung mit Karabinern. Anstatt der D-Ringe, die eigentlich vorgesehen sind, habe ich allerdings Ösen angebracht.

pakke

pakke

Eigentlich mehr aus der Not heraus, weil ich keine passenden D-Ringe gefunden habe, aber letztendlich eine – für mich – perfekte Lösung.
Natürlich musste ich doch ein klein wenig Schnick Schnack einbauen, und habe in der Klappe eine Paspel mit eingearbeitet. Und, jetzt wird auch wieder deutlich, warum man nichts wegschmeissen sollte. Die Träger von meinem Pakke stammen von einem alten Rucksack, den ich letztes Jahr entsorgt habe. Sie passen jetzt einfach perfekt.

Wenn ihr mich fragt – Pakke ist ein richtiger Allrounder und Rucksack für jede Gelegenheit. Durch die vielen Variationmöglichkeiten lässt sich der Schnitt den persönlichen Bedürfnissen perfekt anpassen. Ich könnte ihn mir auch sehr gut mit großem Innenfach vorstellen, passend für mein Notebook. Oder mit mehreren Abtrennungen und abgefüttert mit Wachstuch für den Schwimmkurs als Kinderrucksack. Übrigens findet ihr eine zuckersüsse, verkleinerte Pakke Version bei Anna von Don Krawallo. Zucker sag ich nur. Vielleicht gibts hier auch bald eine Mini Version für den Jüngsten.

XOXO
Michaela

Schnitt „Rucksack Pakke“ von Kreativlabor Berlin freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

verlinkt: Rums, Create in Austria

6 Kommentare

  1. Liebe Michaela,
    Der Rucksack ist toll geworden! Da geht ja auch einiges rein! Mir gefällt Deine Verschlusslösung mit den Ösen sehr gut.
    GLG Kerstin

  2. Das ist aber ein schöner Alltäglicher begleiter mit dem würde ich auch glücklich sein. 😀
    Liebe Grüße Maira

  3. Pingback: Review: Mama Momente im März -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.