Kukla, Strickjacke, Shirt – meine Capsule Wardrobe Basics + FREEBIE

Kukla
Werbung

Habt ihr Lust auf einen Blick in meine Kleiderschrank? Es wird Zeit für ein Capsule Wardrobe Update. Heute zeige ich euch meine Basics, die, wie ich finde, einfach jede Frau in ihrem Kleiderschrank haben sollte. Und es gibt ein Plotter FREEBIE zum downloaden.

Mein Herzenprojekt 2017 ist meine Capsule Wardrobe. Zu Beginn des Jahres habe ich schon ganz genau uns ausführlich erklärt, was das ist und wie es funktioniert. Jetzt lebe ich schon seit Januar mit meinem reduzierten Kleiderschrank und habe schon den einen oder anderen Fehler im System entdeckt. Davon möchte ich euch heute erzählen, und auch, was ein Kukla damit zu tun hat.

Als ich im Januar gestartet bin, habe ich hauptsächlich Kleidungsstücke aussortiert die ich kaum bis gar nicht getragen habe. Teile, die nicht zu meinen Lieblingsstücken gehören. Ich habe aber einen großen Fehler begangen. ich habe damals nicht darauf geachtet, wie die Teile zu einander stehen. Ich habe im Laufe der Zeit gemerkt – alles gut und schön, aber kaum Kombi Möglichkeiten. Sprich, nichts passt richtig zusammen. Das schränkt die tägliche Auswahl vor dem Kleiderschrank ziemlich ein und man hat schnell das Gefühl, das man immer dasselbe anhat. Und das hängt einem ziemlich schnell zum Hals raus.

KuklaKukla

Basics die nicht fehlen dürfen

Also habe ich begonnen mich umzustrukturieren und auf Basics zu setzten. 3 davon sollten meiner Meinung nach bei JEDER Frau im Kleiderschrank hängen. Einfach weil sie klassisch und zeitlos sind. Und weil man damit für alle Gelegenheiten ausgerüstet ist. Wichtig sind ruhige klassische und schlichte Farben bei den Basics, ich setzte auf weiss, grau und schwarz. So ist man bei der Kombi mit Accessoires viel flexibler und kann immer wieder einen neuen Look zaubern oder mit andern Teilen aus dem Schrank kombinieren, die farbenfroher sind.

Kukla – Strickjacke – Statement Shirt

Mit diesen 3 Teilen kann man wirklich nichts falsch machen. Sie lassen sich alle 3 zusammen tragen oder einzeln oder unter einander kombiniert. Die Basis meiner Kombi bildet ein weißes Statement Shirt.

Statement rules finde ich, den Plott habe ich selbst entworfen. Ich fand den Spruch GIRLBOSS schon lange gut. Längst überfällig ihn endlich umzusetzen. Den Plott habe ich übrigens für euch komplett aufgearbeitet und möchte ihn euch als FREEBIE zur Verfügung stellen (in den Formaten dxf, svg, jpeg). Ihr könnt ihn hier direkt downloaden und eure eignen Shirts damit aufmotzen. Na? Lust darauf? Dann gehts gleich hier zum #girlboss Plott.

Kukla

Darüber trage ich meinen absoluten Lieblings Klassiker. Meine graue Strickweste, die schon seit eine halben Ewigkeit in meinem Schrank ist. Sie ist schön weich und leicht, schlicht und einfach und ist ein absolutes Basicteil, das nicht nur gut zu einem klassischen Shirt passt sondern im Sommer auch über ein Kleidchen, oder zu einer Bluse, oder oder.

ein MUSTHAVE für jeden Kleiderschrank

Mein absolutes Lieblingsteil in dieser 3er Kombi ist allerdings mein Kukla*. Wenn ich das Kukla beschreiben müsste würde ich sagen, es ist keine Weste, kein Mantel, keine Jacke und auch kein Schal, aber alle diese Zwecke kann es erfüllen, weil es so wandelbar ist.

Kukla Kukla

Es ist ein ärmelloses Teilchen, kuschelig weich, zweifarbig und für mich DAS Basic Teilchen im Schrank. Ich glaube es gibt einfach keine Gelegenheit, wo ein Kukla nicht passen könnte. Ich mag es total gerne einfach schlicht übergeworfen, aber auch schön eingewickelt habe ich es vor allem in der kalten Jahreszeit gerne getragen.

Kukla ist eben einfach sehr wandelbar. Es gibt einige Wickelarten, zb Kleid und Rock.  Es lässt sich auch als Schal in kurz tragen, so mag ich es jetzt, wenns wärmer ist, total gern.

Manchmal ist es außerdem eine schöne kuschelige Decke für den Jüngsten, wenn er doch mal im Kinderwagen einschläft. Das Kukla ist für mich vor allem deswegen ein Basic, weil es in allen Lebenslagen passend ist. Im Urlab ist es übrigens sehr genial, weil es kombiniert mit verschiedenen Oberteilen immer passend ist. Einfach eine andere Wickeltechnik angewendet, hat man nicht so schnell das Gefühl, ständig dasselbe anzuhaben.

Kukla

Meine 3 basic Teile trage ich gerne zwiebelig und in Schichten, wenn es kühler ist, oder eben unter einander kombiniert oder ganz solo. 3 Teile – mehrere Looks. Perfekt für eine Capsule Wardrobe. Mit meiner Umstrukturierung fühle ich mich jedenfalls sehr wohl. Im Moment stelle ich gerade auf Sommerklamotten um, es gibt also ganz bald wieder einen Blick in meinen Kleiderschrank.

Lebt ihr auch mit einer Capsule Wardrobe? Wie geht es euch damit?

XOXO
Michaela

keinen Beitrag mehr verpassen? Folge mir auf Facebook.

*mit freundlicher Unterstützung von Madame Kukla, vielen Dank für dieses PR Sample alle Infos findet ihr hier

verlinkt: Rums, Create in Austria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.