Urlaub mit Kindern – Tipps für entspannte Ferien

Urlaub mit Kindern - Tipps für entspannte Ferien

Ein Urlaub mit Kindern ist wunderbar. Aber auch anstrengend. Alleine die Vorbereitungen bevor es los geht sind manchmal, so kommt mir vor, endlos. Deswegen habe ich meine Tipps für einen entspannten Start in den Urlaub für euch zusammengetragen. Ich hoffe sie helfen euch.

Urlaub mit Kindern soll Spaß und Erholung bringen, doch meistens ist es schon im Vorfeld stressig. Mit ein paar Tricks und Kniffen lässt es sich viel entspannter in den Urlaub starten. Nach fast 14 Jahre Mama sein, kann ich durchaus behaupten, auch uns fällt in jedem Jahr noch ein Punkt ein, den wir optimieren könnten, aber so ganz grundsätzlich sitzt bei uns schon jeder Handgriff und es geht mehr oder weniger entspannt in eine aufregende Zeit. Wie wir den Urlaub mit Kindern schon im Vorfeld managen erzähle ich euch jetzt.

Tipp 1 – Packliste

Die steht tatsächlich ganz ganz oben. Denn bei 5 Personen hat jeder andere Bedürfnisse, und jeder braucht eine 7 Sachen. Und die finden sich viel leichter, wenn man sie zusammenschreibt, so vergisst man am Ende wenigstens nichts. Ich sage nur Handyladegerät, oder Windeln, oder Sonnenbrille. Gut, es gibt ja (fast) nichts, was man nicht am Reisziel schnell besorgen könnte, weil man es vergessen hat, aber so essentielle Dinge wie die Reisepässe oder das Lieblingskuscheltier sind einfach nicht ersetzbar. Packlisten findet ihr bei mir auf Pinterest als download und zum ausdrucken.

Tipp 2 – Beschäftigung für die Reise

Egal ob mit dem Auto, Zug oder im Flugzeug. Es gibt (fast) nichts Schlimmeres als Kinder denen endlos langweilig ist. Spätestens nach dem gefühlten 300sten „Sind wir schon da?“ liegen dann alle Nerven blank. Und alle wollen nur noch das Eine, endlich ankommen. Wir überlegen schon im Vorfeld, was alles mit auf die Reise soll, damit die Fahrt in den Urlaub halbwegs entspannt für alle Beteiligten wird. Von Büchern, über iPod, Malsachen oder Spielzeug ist bei uns alles mit dabei.

Tipp 3 – Autoroute planen

Eine Autofahrt in den Urlaub mit Kindern kann mitunter lange dauern, und eben mühsam sein. Ich verstehe Kinder, die zu quengeln beginnen. Es IST ja auch langweilig, stundenlang sitzen zu müssen. Je älter die Kinder werden, desto einfacher ist es, mit dem Auto zu verreisen. Aber je kleiner sie sind desto anstrengender. Das Verständnis fehlt, und so ist die Quengelei verständlich. Wir handhaben es so, auf langen Strecken genügend Zwischenstops einzuplanen. Und diese Stops den Kids angepasst zu timen. Und wir planen unsere Fahrten vor allem an die Schlafenszeiten angepasst. Aber ich denke, das machen sowieso alle Eltern so. Außerdem finde ich es immer eine gute Idee, entlang der Strecke ein paar nette Ausflugsziele zu wissen, nur für den Fall der Fälle, das plötzlich gar nichts mehr geht. Ein netter Tierpark für eine längere Pause oder aber eine Stadt die entlang der Reiseroute liegt für eine kurzen Stadtbummel, ist immer eine gute Idee. Und mal ehrlich, wen stört es, ob man 2 Stunden früher oder später am Ziel eincheckt? Dann lieber entspannt als genervt ankommen.

Tipp 4 – Reiseapotheke

Krank werde im Urlaub – der Supergau. Und im Ausland oft ein Problem, das richtige Medikament zu bekommen. Ich bin gerne vorbereitet und für alle Eventualitäten gerüstet. Es ist gar nicht so schwer, sich eine Reiseapotheke zusammenzustellen. Es gibt ein paar Medikamente, die man einfach unbedingt dabei haben sollte und zwar für folgende Beschwerden. Ein fiebersenkendes Medikament, etwas gegen Schmerzen (auch für die Erwachsenen) und unbedingt etwas gegen Übelkeit und Erbrechen.
Dazu packe ich immer ein kleines Verbandset (Desinfektionsmittel, Pflaster), eine Zeckenzange, eine Salbe bei Insektenstichen und ganz wichtig – etwas gegen Sonnenbrand. Meistens hat  man ja seine Standardmedikamente, die man auch zu Hause in der Hausapotheke hat. Wenn nicht, einfach mit dem Kinder- oder Hausarzt besprechen oder sich eine entsprechende Reiseapotheke selbst zusammenstellen, zB auf Shop-Apotheke*.

Tipp 5 – Verpflegung to go

Wichtig für die Reise  – genügend Snacks und andere Leckereien. Raststätten sind mühsam und oft auch teuer. Das Essen leider selten gut. Ich packe für längere Autofahrten ein Package für uns alle. Nicht nur aus dem Grund, um uns alle satt zu machen, nein, ich versuche so auch gleich alle verderblichen Sachen aus dem Kühlschrank aufzubrauchen, also Wurst, Käse und alles andere, was in unserer Abwesenheit verderben würde. Es bewährt sich außerdem NICHTS mit ins Auto zu nehmen, das unendliches Geschmiere zur Folge haben könnte, denn vom Beifahrersitz aus ein vollgekleckertes Kind in der zweiten Reihe sauber zu machen ist alles andere als witzig.

Tipp 6 – einfach mal entspannen

Und mein letzter und wichtigster Tipp ist, im Urlaub mit Kindern einfach mal entspannen und abschalten. Nicht alles ist planbar, und perfekt sein muss gar nichts. Kinder sind zufrieden, wenn mit ihnen Zeit verbracht wird. Ohne Stress, ohne Hektik, ohne Alltag. Zusammen am Meer spazieren gehen und Muscheln im Sand zu suchen oder am Badesee Steine ins Wasser zu werfen ist den Kindern mehr wert als der perfekte Tagesausflug und gestresste Eltern. Also auch einfach mal locker lassen und geniessen.

 

Die richtigen Vorbereitungen im Vorfeld getroffen, machen eine entspannte Atmosphäre. Weniger Stress bedeutet mehr Spaß und Ruhe und Gelassenheit bei allen Beteiligten. In diesem Sinne – geniesst eure Ferien und geniesst euren Urlaub mit Kindern.

XOXO
Michaela

Keinen Beitrag mehr verpassen? Folge mir auf Facebook, ich freue mich auf dich.


weitere tolle Tipps zum Reisen mit Kindern findet ihr hier #fragmama

MamaWahnsinnHochDrei schreibt über Fliegen mit 3 Kindern – meine Tipps
bei Fit&Glücklich findet ihr meine 5 Tipps zum Thema Zugreisen mit Kleinkind
What a lovely day schreibt übers Reisen mit Kindern
ein toller Beitrag bei Tragend begleitet übers verreisen mit der Fähre Schiff Ahoi!Fähre mit Kind
Nunu reist schreibt über Langstreckenflug mit Baby leicht gemacht
und Kerstonia über Top 5 Kinder Reise-Gadgets. Kinder Animation für unterwegs
Ich mit Kind erzählt von ihren Tipps für entspanntes Reisen mit einem Kleinkind
und bei Muttis Nähkästchen findet ihr eine Reihe an Tipps und Tricks:
Fliegen mit Baby – Tipps für Langstreckenflüge
Tipps gegen Reisekrankheit
Stressbewältigung im Auto: Spiele für lange Autofahrten
bei Das frühe Vogel gibt es folgendes Oh wie schön ist Panama… nein, die Malediven… nein, Tasmanien… ach was, die ganze Welt!
Stadtmama hat 10 Tipps für den perfekten Familienurlaub | Do’s & Dont’s
und bei Abenteuer Erziehung findest ihr 10 Ideen wie du dein Kind bei langen Autofahrten beschäftigen kannst

*mit freundlicher Unterstützung von Shop-Apotheke

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.