Kinderzeichnungen sammeln | Emma’s Book

Kinderzeichnungen sammeln | Emma's Book
Werbung

Pünktlich zum Schulstart und kurz vor dem Start in den Kindergarten mit Kind Nummer 3, stellt sich mir die Frage – wohin mit den Erinnerungen. Gerade als Mama kennt man es besonders – Basteleien, Zeichnungen, einfach alles, wird aufgehoben und von den Kindern mit nach Hause gebracht. Ich liebe jedes einzelne gemalte Werk, nur wohin damit?
Ganz einfach – ein Buchbinden lassen von Emma’s Book*.

Ich liebe jedes einzelne Werk meiner Kinder und ich hebe jede Muttertagskarte, Weihnachtskarte und Zeichnung auf. Doch fast alles verstaubt auf dem Dachboden. Auch wenn es weh tut, habe ich ausgemistet, und mich von einigen Basteleien meiner großen Kinder getrennt. Ja, es blutet einem das Herz, aber ich bin mir (ziemlich) sicher, dass ich die einzelnen Sachen nicht oft in Händen halten werde, wenn ich sie weiterhin aufhebe.

Kinderzeichnungen sammeln | Emma's Book

Erinnerungen sammeln

Ich selbst habe noch aus meiner eigenen Kindergartenzeit eine Kiste, die meine Mama aufgehoben hat. Es sind nur Kleinigkeiten darin, die ich selbst gebastelt habe. Eine Schuh, als ich gelernt hatte, eine Schleife zu binden, ein Wanderabzeichen von einem Ausflug und ein Lesezeichen mit gepressten Wiesenblumen. Und eine kleine Mappe mit Zeichnungen aus meiner Kindergartenzeit.

Es ist richtig schön, diese Mappe alle paar Jahre einmal hervorzuholen und meine Werke zu bewundern. Mittlerweilen muss man die Zeichnung vorsichtig berühren und sorgsam mit ihnen umgehen, weil sie doch schon über 30 Jahre auf dem Buckel haben. Das finde ich manchmal richtig schade und auch die Tatsache, dass sie fein säuberlich in einer Kiste gehütet werden, wie ein Schatz, und so besonders sind, dass man sich kaum getraut, sie anzufassen.

Kinderzeichnungen sammeln | Emma's Book

Emma’s Book

Irgendwann wird das wohl auch mit den Zeichnungen und Werken meiner Kinder passieren, wenn sie sie nicht im Erwachsenenalter selbst entsorgen, weil sie sie nicht mehr haben wollen. Das finde ich schade, weil an jedes, oder an viele Bilder, eine Erinnerung geknüpft ist. Deswegen habe ich vorsorglich, die gesammelten Zeichnungen meines Ältesten zu einem Buch verarbeiten lassen.

Solch einen Service bietet Emma’s Book* an. Ein kleines Wiener Unternehmen, dass es sich zur Aufgabe gemacht hat, genau solche Zeichnungen für die Ewigkeit zu einem schönen Buch zu binden. Die Idee ist wirklich ganz wunderbar und eine schöne Erinnerung an die Kindheit.

Es ist zudem ein toller Service, der hier angeboten wird. Man bestellt online das gewünschte Buch mit der gewünschten Anzahl der Bilder. Die Versandtasche für die Bilder kommt dann per Post nach Hause. Man sortiert die Bilder selbst und stapelt sie in der gewünschten Reihenfolge, in der sie im Buch erscheinen sollen, und mit der Versandtasche geht es dann ab zu Emma’s Book, wo das Buch gestaltet wird. Nach 10-14 Tagen erhält man das fertige Buch und die Originalzeichnungen, und diese bleiben völlig unbeschadet.

Kinderzeichnungen sammeln | Emma's Book

 

Ja ich weiß, das Argument „aber das sind nicht die richtigen Zeichnungen von meinem Kind“ ist nicht unberechtigt, aber, ich finde es eine wunderschöne Sache als Erinnerung, die man sich von seine Kindern aufhebt. Und vor allem, die man auch gerne und oft anfasst und durchblättert. Außerdem besteht die Möglichkeit, ins Innere des Buches eine Widmung zu schreiben, die man selbst gestalten kann.

Kinderzeichnungen sammeln | Emma's Book

Ich habe nicht nur ein großes Emma’s Book machen lassen, sondern zusätzlich auch noch eine Mini Version. Diese ist in der Erinnerungsbox gelandet ist, in der ich seit der Geburt der Kinder wichtige Dinge sammle und aufhebe.

So ein Buch wäre auch eine wunderschöne Idee für Oma zum Geburtstag oder zu Weihnachten, ein paar gesammelte Werke von den Enkelkindern, meint ihr nicht? Alle Infos zum Emma’s Book und den Shop findet ihr gleich hier.

Wie ist das bei euch? Sammelt ihr alle Basteleien und Bilder der Kinder?

XOXO
Michaela

Keinen Beitrag mehr verpassen? Folge mir auf Facebook.

in Zusammenarbeit mit Emma's Book (hier zu den Infos)

 

3 Kommentare

  1. wow genial… das wäre was für Madame, denn sie zeichnet für ihr Leben gerne und ich weiß jetzt schon nicht wohin mit den ganzen Zeichnungen… ich glaub das sollte ich mir mal etwas näher anschauen, danke für den tollen Tipp!

    glg aus dem Hausnummersechs
    Vera

  2. Hallo,

    die Idee ist aber wirklich süß! Meine alten Zeichnungen von früher sind alle in Ordnern verstaut und werden so langsam wellig und gelb 🙂 Da ist so ein Buch definitiv die bessere Alternative! 🙂

    Liebe Grüße,
    Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.