Kategorie: DO IST YOURSELF

Pflanzentöpfchen DIY – Gemüsepflanzen selbst vorziehen

Es ist zwar erst Februar, aber meine neue Gartensaison hat längst begonnen. Auch wenn es draußen noch kalt ist, habe ich drinnen längst damit begonnen, mich auf die kommenden Gartenmonate vorzubereiten. Ich ziehe den größten Teil meiner Gemüsepflanzen mit Samen selbst vor und das in selbst gemachten #zerowaste Pflanzentöpfchen.
Wie? Das zeige ich euch jetzt.

Weiterlesen

Hausmittel bei Husten, Schnupfen, Heiserkeit – Ingwer&Thymian

Hausmittel

Hausmittel bei leichten Erkältungen sind in der Regel mein Mittel der Wahl um Husten, Schnupfen und Heiserkeit den Kampf anzusagen. Leider passiert es in der kalten Jahreszeit früher oder später – Husten, Schnupfen, Heiserkeit haben uns im Griff. Welche Hausmittel bei uns sofort helfen verrate ich jetzt.

Weiterlesen

Alles auf einen Blick – Familienkalender DIY

Wenn ich so drüber nachdenke, nutzen die meisten Leute die ich kenne ihren online Kalender. Auf dem Handy und dem PC das selbe Programm und schon synchronisieren sich die beiden Kalender auch nicht untereinander. Schön und gut, aber je mehr Termine koordiniert werde müssen und je mehr Menschen in einem Haushalt leben, desto komplizierter wird es. Und meistens auch unübersichtlich. Bei uns gibt es deswegen einen Familienkalender aus Papier.

Heute noch einen Kalender aus Papier? Ja, definitiv.

Ich bin absolut der haptische Typ. Ich muss Dinge anfassen und „begreifen“. Ich mag es einfach nicht, auf dem PC meine Termine zu koordinieren. Ich habe es eine Zeit lang versucht und jedem Familienmitglied eine andere Farbe zugeteilt, und trotzdem sind mir oft Termine durch einander gerutscht oder es gab Kollisionen. Deswegen habe ich seit Jahren einen Familienkalender mit mindestens 5 Spalten. Für jedes Haushaltsmitglied eine eigene, aber in der Reihe kann ich sofort sehen, ob sich Termine überschneiden. das ist sehr sehr praktisch und aus meinem Alltag gar nicht mehr wegzudenken.

Nun ist es aber leider so, das gerade Kalender mit 5 und mehr Spalten schwierig zu bekommen sind und/ oder nicht gerade hübsch. Jetzt gegen Ende des Jahres habe ich wieder gesucht und nichts (für mich) brauchbares gefunden. Und da ist mir wieder eingefallen, das ich so einen Familienkalender schon die längste Zeit selbst gestalten wollte.

DIY Familienkalender

kalender

Im Grunde ist es doch ganz einfach so einen Kalender zu gestalten. Man braucht nur ein Klemmbrett, einen Drucker für die einzelnen Kalenderblätter (Papier in Wunschfarbe und Stärke in A4), Stifte und Sticker, MaskingTape oder ähnliches zum verschönern. Thats it. Gestaltet werden kann jedes einzelne Blatt ganz so wie es einem gefällt.

Free Printable 

Ich möchte euch meine Kalenderblätter für einen Familienkalender zur Verfügung stellen. Es gibt bestimmt genug Familien, die diese Art der Organisation sehr praktisch finden.
Die Blätter könnt ihr euch als pdf downloaden und ausdrucken, es gibt sie mit
31 Tagen30 Tagen und 28 Tagen.

Ich habe bewusst keine Kalenderblätter für 2017 erstellt, die schon markierte Sonntage, Feiertage und Ferien haben, denn so sind die Blätter für jedes weitere Jahr nutzbar.
Sonntage und alle anderen freien Tage muss man sich eben selbst markieren, ich habe sie einfach eingeringelt. Die Ferien habe ich zusätzlich noch mit einem bunten Stift umrandet und MaskingTape an die Seite geklebt, damit sie mir sofort ins Auge fallen.

kalender3

Ganz oben habe ich eine Zeile frei gelassen, in der die Namen der Familienmitglieder eingetragen werden können. Jeder hat so seine eigene Spalte. Die Monatsnamen habe ich mit einem Airbrush Stift geschrieben und meinen Familienkalender gesamt sehr schlicht gehalten. Mein Klemmbrett hängt übrigens an der Wand im Vorraum, dort ist meine „Kommandozentrale“, wo so quasi alles Wichtige seinen Platz hat. Wenn ich am Laptop sitze und arbeite, kann ich das Klemmbrett ganz bequem mitnehmen.

Ich hoffe er gefällt euch. Viel Spass beim gestalten eures Familienkalenders.
jetzt downloaden und ausdrucken

XOXO
Michaela
verlinkt: Create in Austria, Creadienstag, DienstagsDinge

Lippenbalsam vegan & selbst gemacht

lippenbalsam vegan

Lippenbalsam selbst herstellen? Geht das? Ja, ich denke schon. Ich beschäftige mich schon seit längerem mit Kosmetik und vor allem mit Inhaltsstoffen. Da ich selbst seit meiner Kindheit extrem empfindliche Haut habe, ist es mir wichtig, den Inhalt dessen, was auf meine Haut kommt, genau zu kennen. Deswegen kaufe ich oft nur Produkte einer bestimmten Marke, die ich gut vertrage, denn auf Juckreiz, Ausschläge oder dergleichen kann ich verzichten.
Nur manchmal möchte ich einfach gerne auch etwas selbst machen, dass ich trotz empfindlicher Haut verwenden kann. So wie Lippenbalsam.
Denn gerade wenn es kälter wird, sind meine Lippen immer spröde und trocken und leider reisst die Haut auch ganz schnell ein. Also habe ich mich schlau gemacht, was denn in so einen Lippenbalsam hinein kommt, denn Anleitungen zur Herstellung gibt es ganz viele.
Ich habe aber schnell festgestellt – das ist nichts für mich.
Die meisten Rezepte sind mit Honigplättchen und es wird dem fertigen Balsam auch Bienenhonig hinzugefügt. Das wollte ich nicht. Ich wollte komplett auf Honig oder Wachs verzichten.
Ich habe mich also auf die Suche begeben nach einer veganen Alternative für einen Lippenbalsam und ein bisschen experimentiert. Und herausgekommen ist ein toller, natürlicher und veganer Lippenbalsam, der ganz leicht nachzumachen ist.

Lippenbalsam vegan

veganer Lippenbalsam

man braucht:

35g Kakaobutter (gibts zB in der Apotheke)
1 TL Olivenöl (kalt gepresst)
10 ml Ringelblumenöl (Calendula Öl zB von Weleda)
1 TL Löwenzahnhonig (kein MUSS) – Rezept gibt’s hier in meinem Archiv
kleine 10ml Tigel (gibts in der Drogerie oder Apotheke)
eventuell Aromaöl

Gearbeitet wird über einem Wasserbad mit einer Schüssel. Die Öle miteinander mischen und langsam erhitzend Des ist wichtig, damit die guten Inhaltsstoffe nicht zerstört werden.
Dann wird die Kakaobutter hinzu gegeben und langsam aufgelöst, immer wieder umrühren.
Wer will kann jetzt noch 1 TL Löwenzahnhonig hinzugeben und einen Tropfen ätherisches Öl für ein bisschen Duft. Den noch flüssigen Lippenbalsam in Tiegel abfüllen und erkalten lassen. Haltbar bis zu 6 Monate. Natürlich gilt, was einmal angebrochen wurde wird schneller kaputt, aber ich denke, gerade Lippenbalsam ist schnell weg.

img_2188-kopie

Ich habe übrigens komplett auf Duftstoffe und auch auf Honig verzichtet. Der Lippenbalsam ist so viel universeller einsetzbar. Man kann ihn nämlich nicht nur für die Lippenpflege verwenden, sondern auch auf raue Stellen am Ellenbogen streichen oder ihn zur Gesichtspflege bei kaltem Wetter für Kleinkinder oder Babys verwenden. Das finde ich richtig toll. Ich hab mich mit einer ganzen Menge eingedeckt, werde aber bestimmt noch ein paar kleine Tiegel machen und sie an Weihnachten verschenken. So ein selbst gemachter Lippenbalsam ist nämlich auch eine schöne Geschenkidee.

XOXO
Michaela

verlinkt: Creadienstag, Create in Austria

Adventskalender DIY – zero waste

Ich liebe die Weihnachtszeit. Kekse backen, Geschenke verpacken, basteln und werkeln. Und ein Adventskalender. Jedes Jahr gestalte ich einen Neuen und fülle ihn selbst. Das finde ich einfach schöner als die lieblosen Schoko Adventskalender oder einen Adventskalender mit Spielzeug. Selbst gefüllt ist persönlicher und ich merke auch jedes Jahr, das die Kinder darauf warten. Ich habe schon oft gehört das so ein selbstgefüllter Adventskalender viel Arbeit ist. Und ja, natürlich, es ist ein kleinerer Mehraufwand, aber ganz ehrlich, mir ist das egal. Ich finde es schön, wenn ich meinen Kindern eine kleine Freude machen kann.
In diesem Jahr habe ich mich dazu entschlossen so wenig Verpackungsmaterial wie möglich zur Weihnachtszeit zu kaufen und zu verwenden sondern vorhandenes aufzubrauchen und zu integrieren. Ich will 2016 einfach kein Geschenkpapier und Co kaufen. Es ist so unheimlich große Verschwendung und unnötiger Müll, der da jedes Jahr in unserem Haushalt entsteht.
Bei 5 Personen kommt da auch ganz schön viel Müll zusammen.

Adventskalender DIY

Unsere Adventskalender sind aus Papiertüten, und die habe ich selbst gefaltet.  Dafür habe ich alte Zeitungen verwendet, die sowieso im Altpapier gelandet wären. Papiertüten zu falten ist ganz einfach und ich möchte euch deswegen mein kleines DIY hier lassen.

3

Für so einen Adventskalender braucht man folgendes Material: alte Zeitungen, Kordel oder Schnur, Wäscheklammern, Schere, Klebstoff( Stick) und Zahlenschilder.
Als Erstes habe ich die Zahlenschilder gedruckt und ausgeschnitten.
Bei K didit gibt es ein tolles Freebie mit Adventskalenderzahlen zum downloaden und ausdrucken. Dann habe ich die Papiertüten gefalten. Die Zeitungen habe ich auf gewünschte Größe zuschnitten. Nachdem ich eine große Tageszeitung verwendet habe, musste ich die Blätter erst auf A4 teilen und habe dann einige nochmal halbiert auf A5. Ich habe je Kalender
18 kleine und 6 große Papiertüten.

Und so werden die Papiertüten gefaltet.

2

An der rechten Seite und an der unteren Kante einen ca. 1cm breiten Streifen nach innen falten.

6

In der Mitte einmal falten und wieder aufklappen. Den Seitenstreifen und die Hälfe des unteren Streifens mit Klebstoff einstreichen.

1

Zuklappen und festdrücken. Die ausgeschnittenen Zahlen habe ich anschließend gleich aufgeklebt.

5

Fertig sind die Papiertüten. Jetzt kann nach Herzenslust gefüllt werden. Die obere Kante wird anschliessend nur umgeschlagen und mit einer Wäscheklammer verschlossen und auf einer Kordel befestigt. Ich habe die Kordel rund um eine alte Holzleiter gewickelt. Man könnte die Kordel auf an der Wand befestigen oder an einem längeren Ast sieht der Kalender bestimmt auch toll aus.

8

4

Gefüllt werden unsere Adventskalender ganz unterschiedlich und dem Alter des Kindes angepasst. So bekommen die Großen hauptsächlich ihre Lieblingsnascherein, Lippenpflegestifte, Haargel, und anderen Jungs Kram. Früher waren Sticker, kleine Büchlein aber auch Seifenblasen und Co meine Lieblingsfüllungen. Der Jüngste mit seinen 2 Jahren bekommt ein paar kleine Tiere zum spielen, kleine Autos, aber auch Kekse oder ein kleines Büchlein.
Jeden Tag eine kleine Überraschung bis zum Helligen Abend.

XOXO
Michaela

verlinkt: Create in Austria

wir basteln einen Herbstkranz

Ich mag den Herbst. Eine meiner liebsten Jahreszeiten. Die Natur zeigt sich ein einem wundervollen Farbspiel. Bunte Blätter und rote Hagebutten. Alles färbt sich. Raschelnde Blätter am Wegesrand. Kastanien sammeln und lange Spaziergänge. Ich hole mir den bunten Herbst total gerne ins Haus in Form von Deko und kleinen Sträussen auf dem Tisch. Aber auch vor der Haustüre ist ein bisschen Deko einfach ein MUSS. Am Liebsten in Form eines Herbstkranzes an der Tür. Und der lässt sich ganz einfach selbst flechten und auch die Kleinsten können schon mithelfen. Was man benötigt liefert einem die Natur selbst. Mein DIY Kranz ist zur Gänze aus dem Garten entstanden. Aber auch auf Spaziergängen im Wald lassen sich natürlich Ästen und Blätter finden. Achtung: vorher unbedingt herausfinden ob es erlaubt ist, Äste abzuschneiden !

DIY Herbstkranz – so geht’s

herbstkranz2

Man benötigt allerlei Äste und Blätter, vielleicht auch ein paar bunte Beeren oder Hagebutten. Eine Gartenschere, Handschuhe, eine Baumwollschnur, eventuell Blumendraht. Ich habe zur Gänze mit Baumwollband gearbeitet, damit ich den verwelkten Kranz dann auf dem Kompost entsorgen kann. Mit Draht ist das natürlich nicht möglich, und er müsste dann extra zerlegt werden.

herbstkranz3

Stück für Stück werden Blätter und Äste an einander gebunden. Die Baumwollschnur habe ich kann am Anfang festgeknotet und nach jeder Astzugabe 2 mal festgezogen damit auch alles gut hält. So entsteht eine lange „Wurst“. Wir haben immer wieder geschaut, ob uns der fertige Kranz schon gross genug ist. Als wir uns ganz sicher waren, haben wir die beiden Enden miteinander verknotet und die Schnur gleich ein Stück länger gelassen und nicht abgeschnitten, damit wir den Kranz aufhängen können.

herbstkranz4

Der Feinschliff am Ende

Ganz zum Schluss haben wir noch die bunten Elemente mit eingebunden und dem Kranz seine endgültige runde Form gegeben. Achtung bei allem was stachlig ist, unbedingt Handschuhe anziehen.
Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt und jeder Herbstkranz wird tatsächlich ein individuelles Einzelstück.

herbstkranz1

Der Herbstkranz hat gleich seinen Platz an unserer Haustüre bekommen. Ich hoffe er hält ganz lange, der bunte Herbst gleich an der Eingangstüre ist richtig schön.

XOXO
MIchaela

 

verlinkt: Create in Austria, Creadienstag

Spielküche Duktig einfach gepimpt {Ikea Hack}

Zum Geburtstag vom Jüngsten habe ich lange hin und her überlegt was wohl ein passendes Geschenk wäre und mich ganz schnell dafür entschlossen, eine Spielküche Duktig zu kaufen. Meine beiden Großen hatten eine von mir selbst gesägte und bemalte Kinderküche aus Holz bekommen, die dann zum Kaufmannsladen umfunktioniert wurde. Es gibt sie zwar noch, aber ich hätte sie generalüberholen müssen und auch verkleinern, damit sie an den vorgesehen Platz gepasst hätte. Also habe ich dann sich zur guten alten Spielküche „Duktig“ von Ikea gegriffen, die man ständig und überall findet. Ich mag ihr Design sehr und finde sie wirklich toll. Allerdings ist ihr Style sehr verbesserungswürdig, aber sie zu pimpen ist ganz einfach. Wer sich die Arbeit mit lackieren und komplett malen nicht antun will oder davor zuviel Respekt hat, kann schon mit einfacher Klebefolie aus dem Baumarkt tolle Effekte erzielen.

Spielküche Duktig einfach gepimpt {Ikea Hack}

Duktig einfach gepimpt mit Klebefolie

Das geht ganz einfach und ist in kürzester Zeit erledigt. Kostenpunkt je Rolle ca. 5€. Je nach Design und Hersteller gibt es natürlich auch teurere Folien. Ich wollte unbedingt eine Arbeitsplatte in Holzoptik. Die Platte wird einfach vor dem Zusammenbau nach Anleitung mit der Folie überzogen. Und ich wollte unbedingt eine Tafel mit einbauen. Und ja, auch Tafelfolie gibt es selbstklebend, das finde ich sehr cool. Lackieren erspart, denn dafür hätte ich in letzter Zeit einfach keine Zeit aufbringen können. Sollte die Küche aber jemals mitten im Raum stehen, wird auch die Rückwand mit Tafelfolie beklebt, dann kann man wunderbar darauf malen oder eine Speisekarte oder Preisliste drauf schreiben.

Spielküche Duktig einfach gepimpt {Ikea Hack}

Bestückt habe ich unsere Spielküche mit ganz vielen, noch vorhandene Spielsachen von den großen Brüdern. Neu ist die Espressomaschine von Honeybake, in die ich mich schon vor einiger Zeit verliebt hatte. Vielleicht tausche ich auch noch den (leider) defekten Mixer gegen einen Neuen aus Holz.

Spielküche Duktig einfach gepimpt {Ikea Hack}

noch mehr DIY Ideen

Und 2 ganz tolle gepimpte Duktig Küchen haben es mir besonders angetan und die möchte ich euch sehr ans Herz legen. Die Jungs Version von „Zwillinge – Einer schreit immer“ die wirklich sehr sehr cool ist, und die zuckersüsse Mädels Version von „Mothers Finest – About Kids and Mommies with Style“. So entzückend, und mit so viel Liebe, und so vielen Details bei beiden Spielküchen. Übrigens habe ich ein Pinterest Board angelegt mit vielen Ideen zum pimpen einer Duktig und mit vielen Bastelmöglichkeiten rund um eine Spielküche. Unglaublich, wieviele tolle DIY Anleitungen es gibt, zb für Eis, oder Nudeln und ganz viele andere Dinge. Ich weiss jetzt schon was es zu Weihnachten geben wird.

Habt ihr schon eine Ikea Spielküche gepimpt? Dann hinterlasst mir doch ein Kommentar mit zu eurem Beitrag oder schickt mir via Facebook ein Bild, ich bin neugierig.

XOXO
Michaela

verlinkt: Creadienstag

Keinen Beitrag mehr verpassen? Folge mir doch auf Facebook oder trage dich für den Newsletter ein. Ich freu mich auf dich.