Milchreis mit Früchten | Kindheitserinnerungen in einer Schüssel

Wenn ich Milchreis esse, muss ich sofort an meine Oma denken. Eine ganz wunderbare Kindheitserinnerung, die ich mit Essen verbinde. Milchreis zu kochen ist wirklich ganz einfach, ein Stückchen Kindheit in einer Schüssel mit meinem Rezept.

Essen ist für mich mehr als nur Nahrung. Es ist zusammen sein mit Mensch, die man gerne hat, Freude am Leben und pure Leidenschaft. Essen macht Spaß und tut uns gut. Es macht glücklich. Und ganz viele Gerichte und Speisen sind Erinnerungen. Wenn ich an Urlaub und Reisen zurück denke, habe ich oft sofort den Geschmack von gutem Essen im Mund. Ich weiss sofort, wie mein Lieblingseis geschmeckt hat. Ich erinnere mich an den Duft von Ravioli, die mich durch die erste Schwangerschaft hindurch begleitet haben. Und ich rieche immer noch Opas Schweinebraten an den Weihnachtsfeiertagen meiner Kindheit.
Und ich denke unweigerlich ans Klein-sein, wenn ich Milchreis esse.

Denn nirgendwo hat er geschmeckt, so wie bei Oma. Und nirgendwo durfte man sich noch einen extra Löffel voll Kakao darüber streuen. Das gab es einfach nur bei Oma.

Es ist ganz komisch, wie uns manche Gerichte durch die ganze Kindheit begleiten, und in unserem Erwachsenleben wieder in Vergessenheit geraten. Genau so ist es mir mit Milchreis ergangen – bis ich selbst Mutter wurde. Das war der Moment, als ich ihn plötzlich selbst kochen wollte. Und der erste Löffel in meinem Mund mich zurück katapultiert hat in meine eigene Kindheit. Ein schöner Moment und viele Gedanken und Erinnerungen an eine ganz wunderbare Zeit.

Milchreis zu kochen ist eigentlich sehr einfach. Er ist ein ganz wunderbares Frühstück, aber auch als Snack zwischendurch, Nachspeise oder schnelles Abendessen einsetzbar.
Ein kleiner Allrounder, der mir auch kalt sehr gut schmeckt. Und mein einfaches Rezept nach dem 4:1 Prinzip, lässt sich schnell nachkochen.

Milchreis mit Früchten | Kindheitserinnerungen in einer Schüssel

Milchreis – das Rezept

Zutaten für 4 Personen

250g Rundkornreis
1 Liter Milch
frische Früchte, zB Erdbeeren oder Kirschen

und so gehts

Milch und Reis zusammen in einen Topf geben und erhitzen lassen, bis die Milch aufkocht. Immer wieder umrühren, damit nichts anbrennt. Danach auf mittlere Hitze reduzieren und ca. 15-20 Minuten leicht köcheln lassen. Milchreis immer wieder umrühren, gerade zum Ende der Kochzeit am besten dabei bleiben, weil er schnell am Topf ansetzt und dann anbrennt. Der Milchreis ist fertig, wenn er schön pampig ist. Am besten auch ein kleines Löffelchen voll probieren, um zu sehen, ob er schön weich geworden ist.

 Milchreis mit Früchten | Kindheitserinnerungen in einer Schüssel

Ich koche meinen Reis übrigens komplett ohne Zucker, denn mir ist er alleine mit der Milch süss genug. Außerdem gebe ich auf meine Schüssel voll Milchreis frische Früchte, die den Milchreis noch zusätzlich süssen. Wem das allerdings zu wenig ist, der kann noch ein wenig Puderzucker auf dem Milchreis streuen, oder sich ein richtiges Fruchtpüree aus Erdbeeren oder Kirschen kochen und heiss darüber giessen. Wie man so ein Früchtpüree kocht, habe ich hier schonmal ganz genau erklärt.

Übrigens schmeckt Milchreis auch ohne Milch sehr gut. Für eine vegane Version haben wir ihn schon mit Haferdrink gekocht und er hat ganz wunderbar geschmeckt. Kombiniert mit Früchten einfach richtig lecker. Oder mit ein wenig Kakao – ganz so wie bei meiner Oma.

XOXO
Michaela

Keinen Beitrag mehr verpassen? Folge mir auf Instagram

das könnte dich auch interessieren

Eis m Stiel einfach selbst gemacht | zuckerfrei

Rote Beete Schokolade Kuchen | backen mit Gemüse

Chicken Nuggets | homed Fastfood für Kids

 

 

 

 

 

Milchreis mit Früchten | Kindheitserinnerungen in einer Schüssel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.