Wintergemüse anbauen | der Gemüsegarten im Winter

Eigentlich bewirtschafte ich meinen eigenen Gemüsegarten nur in der Sommersaison. Wintergemüse anbauen steht aber schon lange auf meiner Wunschliste. Ich habe mich durch Ratgeber und Planer gelesen und möchte dir einen ganz besonders ans Herz legen.

Ein eigener Gemüsegarten war tatsächlich schon in meiner Kindheit ein großer Traum. Ich bin mitten in der Stadt aufgewachsen, daran zu denken, war also utopisch und ich erinnere mich auch daran, dass ich für diesen Traum belächelt wurde. Ich kann nicht sagen warum, aber die Idee, eigenes Obst und Gemüse großzuziehen, zu pflegen, und zu ernten, hat mich einfach fasziniert.

Umso schöner ist es für mich, dass dieser Traum vor einigen Jahren auch Realität wurde. Unser eigener großer Garten, in dem es auch möglich ist, einen Gemüsegarten zu bewirtschaften, der uns selbstversorgerisch leben lässt. Nicht ausschließlich, aber zu einem großen Teil. Irgendwann wird es vielleicht so sein, dass wir kaum noch Gemüse zukaufen müssen – ein weiterer großer Traum, an dem ich arbeite.

Wintergemüse anbauen | der Gemüsegarten im Winter

Im Gemüsegarten

So ein Gemüsegarten benötigt natürlich Zeit, und nachdem ich keine Landwirtin oder Gärtnerin bin, muss auch ich mir mein Wissen erst aneignen. Vieles in meinem Garten ist learning by doing. Ich habe vor allem in den ersten Jahren ein Gartentagebuch geführt, in dem ich die Anzahl und Sorten der Pflanzen dokumentiert habe und deren Ertrag. Ob sie unter dem Gartenjahr krank wurden, an welchem Standort sie gepflanzt waren und noch ein paar andere Details. Das mag vielleicht verrückt klingen, aber ich habe versucht, ein Gefühl dafür zu entwicklen, wieviel wir als 5 köpfige Familie wirklich brauchen. Wovon wir zu viel haben und wovon zu wenig. Warum manche Pflanzen nicht gut wachsen und wie ich Verbesserungen vornehmen kann. Deswegen kann ich dir nur raten, versuche es auch mit einem Gartentagebuch. Am Ende der Saison wirst du erstaunt sein, wenn du es durchblätterst. Und es hilft dir ungemein bei der Planung des nächsten Gartenjahres.

Wintergemüse anbauen | der Gemüsegarten im Winter

Mein Gartenjahr startet im Normalfall im Februar, mit dem Vorziehen von Jungpflanzen im Haus und endet Ende September/ Anfang Oktober mit dem umgraben aller Beete und dem düngen. Bis zum nächsten Frühling durften meine Beete bisher ruhen, aber nun bin ich endlich so weit, um mich an eine neue Idee heranzuwagen – die Bewirtschaftung 365 Tage im Jahr.

Wintergemüse anbauen

Ich habe mich durch allerlei Ratgeber, Internetseiten und auch Blogs gelesen, und möchte euch ein Buch besonders empfehlen, dass mich sehr bereichert hat und gestärkt in meinem Vorhaben – Wintergemüse anbauen, erschien im GU Verlag*. In diesem Buch wird vom Anbau, Pflege, aber auch Lagerung der Ernte alles allumfassend beschrieben und erklärt. Und ganz im speziellen auf die einzelnen Gemüsesorten eingegangen, die auch und er kalten Jahreszeit wachsen und geerntet werden können. Besonders das Kapitel Lagerung über den Winter finde ich spannend, faszinierend und sehr wichtig.

Wintergemüse anbauen | der Gemüsegarten im WinterWintergemüse anbauen | der Gemüsegarten im Winter

Mein erster Testversuch für diesem Winter ist bereits Ende August gestartet, denn da habe ich Kohlrabi Jungpflanzen gesetzt, die ich Ende November/ Anfang Dezember ernten werde. Eine absolute Premiere. Außerdem habe ich meinen Frühlingsmangold – von dem ich bisher dachte er müsse im September aus den Beeten – stehen lassen, und ernte weiterhin bis zum ersten Frost, und vielleicht sogar darüber hinaus. Und besonders wertvoll für uns als Familie ist Salat. Deswegen sind jetzt auch Wintersalate in meinem Salatbeet, auf die ich mich besonders Freue.

Im nächsten Jahr werde ich meine Versuche weiter ausdehnen und freue mich natürlich auch über eure Tipps und Tricks über den Anbau im Winter. Wenn du also selbst auch Lust hast, über die kalte Jahreszeit Gemüse zu ernten, schau dir dieses Buch unbedingt an. Ein Ich über Wintergemüse anbauen, dass in jedem Hobbygärtner Regal einen Platz haben sollte.

XOXO
Michaela

Keinen Beitrag mehr verpassen? Folge mir auf Instagram

*Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt von GU

*DIESER BEITRAG ENTHÄLT AFFILIATE LINKS, DAS BEDEUTE, DAS SICH DER PREIS FÜR DICH NICHT ÄNDERT, WENN DU ÜBER MEINEN LINK EINKAUFST, ICH ABER EINE PROVISION ERHALTE. SO MACHST DU MEINE ARBEIT ERST MÖGLICH.

das könnte dich auch interessieren

Kürbis Brötchen

Samen aufbewahren

Ketchup selbst gemacht

 

 

 

 

 

Wintergemüse anbauen | der Gemüsegarten im Winter

1 Kommentare

  1. Oh, wie schön. Und die Fotos sind wirklich toll. Leider habe ich nicht so viel Glück mit meinem Garten. Bei Salat sind die Schnecken schneller als ich und bei meinen Zuchinis und Gurken sind es dann die Mäuse. Ich denke gerade über ein Hochbeet nach. Wie ist das denn bei Dir?
    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.